Klimaanpassungskonzept Stadt Recklinghausen

Die Stadt Recklinghausen hat die Büros K.PLAN und EPC beauftragt, ein Klimaanpassungskonzept zu entwickeln. Das vom BMUB im Rahmen der kommunalen Klimaschutzinitiative teilgeförderte Projekt startete Mitte April in die erste Arbeitsphase.

Durch extreme Wetterereignisse wie Starkregen oder Hitze sind der Klimawandel und seine Folgen in den letzten Jahren stärker in den kommunalen Fokus gerückt. K.PLAN und EPC wurden durch die Stadt Recklinghausen daher beauftragt, eine gesamtstädtische Strategie zur Anpassung an den Klimawandel zu entwickeln. Untersucht wird unter anderem, wie sich eine Zunahme der Temperatur auf Wärmeinseln in der Stadt auswirkt und welche Funktion Frischluftschneisen für das Stadtklima haben. Ziel ist die Erstellung eines umsetzungsrelevanten Maßnahmenkatalogs zur Anpassung an den Klimawandel, dessen Realisierung langfristig zur Erhaltung eines gesunden Lebens- und Arbeitsumfeldes beiträgt.

EPC setzt begleitend zur Konzeptentwicklung Maßnahmen zur Öffentlichkeitsarbeit und Beteiligung der relevanten Akteure in Recklinghausen um. Hierzu werden verschiedene Beteiligungsformate entwickelt und im Rahmen von Workshops und anderen Aktivitäten vor Ort in die Praxis umgesetzt. Darüber hinaus werden langfristig neue Wege einer zielgruppen- und themenspezifischen Arbeit für die Kommune auf diesen Gebieten aufgezeigt.

02 KAK 1
Laufzeit

April 2016 - März 2017


Projektkonsortium
 
Förderinformationen

BMUB

BMBU